Eulenflug (Jäger der Nacht) 01_eulenflug
Dunkelheit fällt auf den Tag, sitze im Stillen, bin bereit zum Start
Seit Stunden warte, warte ich schon, auf diesen Augenblick.
Die Fänge lösen sich, der Körper fällt nach vorn, spreize die Flügel, hab jetzt jeden Halt verloren.
Fliege los in die unendliche Stille. Die Bäume ziehen an mir vorbei.
Die Sinne geschärft, dem Mond entgegen. Nur mit mir ist die Nacht wirklich vogelfrei.
Das Sternenlicht zeigt mir den Weg, den Weg in meine Welt.
Die Beute flüchtet leise vor mir, doch meine Augen halten sie fest im Visier.
Noch drei, vier Haken sind zu schlagen, dann halte ich sie fest bei mir.
Ihr Tod schenkt mir neues Leben, sein Tod gibt mir neue Kraft.
Das Hallen meiner Rufe ist der Spiegel von mir.
Das Hallen meiner Rufe ist der Spiegel von mir.

(Text: Andy, Musik: Roadcrew)

Eulenflug (Jäger der Nacht) 

This text will be replaced

Eulenflug (Jäger der Nacht)

play 


zurück